Online-Shop

Christoph Metzelder Stiftung

News

« zurück zur Übersicht

27. Dezember 2017

Eine Chance für Jeden – Business Club Hamburg unterstützt die CMS

Seit 2015 ist der Business Club Hamburg Kooperationspartner der Christoph Metzelder Stiftung. Gemeinsam mit Schauspielerin Uschi Glas stellte Christoph Metzelder dem Business Club Hamburg die Arbeit von „brotZeit“ im November vor. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit und ich freue mich, wenn ich unser Schulprojekt interessierten Menschen vorstellen darf, die den Kindern helfen wollen“, sagte die Schauspielerin. Die Stiftung unterstützt nicht nur die Arbeit von „brotZeit“, sondern Christoph Metzelder zählt auch zum Vorstand des Vereins. 

Derzeit gibt es in Hamburg 29 Grundschulen, in denen sozial benachteiligte Schüler von ehrenamtlichen Helfern mit Frühstück versorgt werden. Das Projekt „brotZeit“ wird in einigen Bundesländern staatlich unterstützt. So auch im Stadtstaat Hamburg. Die Hansestadt übernimmt 40 Prozent der Kosten von 9000 Euro, die für jede Schule pro Jahr benötigt werden. Für Thies Rabe, Hamburger Senator für Schule und Berufsbildung, ist es ein persönliches Anliegen, sich für die Unterstützung der benachteiligten Schulkinder einzusetzen.

Im Business Club schilderte Uschi Glas, wie sie auf die Idee gekommen ist, notleidenden Schulkindern zu helfen. „Es hat mich schockiert, als ich in einem Rundfunkbericht erfuhr, dass allein in München zwischen 3000 und 5000 Kinder kein vernünftiges Frühstück am Morgen und häufig auch kein Abendbrot am Vorabend bekommen“, gab sie zu. Sie sprach über erste Anfänge des Vereins, wie sie mit ihrem Ehemann Dieter Hermann mit Zwiebackboxen in die Schulen gegangen ist. Mittlerweile hat der Verein seit 2008 über sechs Millionen Frühstücke in rund 200 Schulen ausgeteilt.

Mit Lebensmitteln wird das Projekt brotZeit von der Firma LIDL unterstützt – allein im letzten Schuljahr spendete das Unternehmen mehr als 350 Tonnen für die Brennpunktschulen in Deutschland. Die Christoph Metzelder Stiftung trägt die administrativen Kosten bei dem Projekt „brotZei“t. So wird sichergestellt, dass jede Spende direkt in die Projektarbeit geht und somit das Geld bei den bedürftigen Kindern landet.

Im Juni dieses Jahres haben Uschi Glas, Christoph Metzelder und Peter Stoffel die Idee für Patenschaften an den Schulen entwickelt und die Initiative „Unternehmer für Hamburg“ ins Leben gerufen. Mit großem Erfolg. Dank großzügiger Spender sind seitdem Spendenzusagen in Höhe von mehr als 170 000 Euro eingegangen. Mit diesen Zusagen kann die Finanzierung von zehn weiteren Schulen für die nächsten drei Jahre sichergestellt werden.

Ziel der Initiative „Unternehmer für Hamburg“ ist es, dass alle Brennpunktschulen in der Hansestadt mit Frühstück unterstützt werden. Die große Herausforderung dabei ist, die notwendigen Spenden jedes Jahr erneut bei dem wachsenden Finanzbedarf sicherzustellen. Initiatorin Uschi Glas ist zuversichtlich: „Ich bin sicher, dass wir unser Ziel, alle 39 Brennpunktschulen in Hamburg langfristig sicher zu unterstützen, gemeinsam erreichen.“