Online-Shop

Christoph Metzelder Stiftung

News

« zurück zur Übersicht

1. Januar 2017

Frohes neues Jahr 2017

„Der soziale Frieden in unserem Land wird auf Dauer gefährdet sein, wenn wir es nicht schaffen, jedem jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, seine Träume zu erfüllen.“

Diesen Satz habe ich vor einigen Jahren gesagt; noch vor Beginn der Flüchtlingswelle, dem Aufkommen der AfD oder einer immer konkreter werdenden Terrorgefahr.

Die gefühlte und tatsächliche Unsicherheit ist seitdem nicht nur für eine kleine Anzahl an Menschen größer geworden, sondern für uns alle. Die Gründe dafür sind vielschichtig und schon lange nicht mehr (nur) innerhalb unserer Landesgrenzen zu sehen und damit denjenigen zuzuordnen, über die wir im kommenden Jahr bei der Bundestagswahl abstimmen werden.

Wir stehen vor einer riesigen „Integrationsaufgabe“, die wir leisten müssen!
Mit „Integration“ meine ich aber nicht nur jene, die aus den Kriegsregionen der Welt nach Deutschland gekommen sind, um vor Vertreibung oder Armut zu fliehen. Oder diese, die schon länger bei uns leben, aber nie wirklich hier angekommen sind.

Wir haben mittlerweile auch einen großen „Integrationsbedarf“ in unseren eigene Reihen! Bei Mitmenschen, die sich ausgeschlossen fühlen. An denen Wirtschaftswachstum und Globalisierung vorbeiziehen, die nicht mehr an der Gesellschaft teilhaben und sich von der Politik mißverstanden fühlen.

All diese Menschen haben eines gemein: Ihr Frust und die fehlende Perspektive sind der Nährboden für das Gift der Radikalisierung (in jeglicher Ausprägung)!
Gerade in unsicheren Zeiten – wenn sich die Stimmung dreht – muss man Haltung zeigen.

Ich werde mich auch 2017 mit der Christoph Metzelder Stiftung für ALLE einsetzen, die aus unterschiedlichsten Gründen Hilfe auf ihrem (Lebens)weg benötigen.
Kommt gut ins neue Jahr!

Christoph Metzelder