Unser Leitbild

Seit Ende 2006 setzt sich die Christoph Metzelder Stiftung für sozial benachteiligte Mädchen und Jungen in prekären Stadtteilen in Deutschland ein. Dort engagieren wir uns und implementieren ein zusätzliches, außerschulisches (Bildungs-)Angebot! Hierbei kooperieren wir mit lokalen und regionalen Partnern sowie anderen Stiftungen!

Langfristig fördern

Wir wollen ein verlässlicher Partner unserer Förderprojekte sein und sie langfristig bei ihrer Kinder und Jugendarbeit in den Stadtteilen unterstützen.

Lebenswege mit gestalten

Wir wollen junge Menschen nicht nur über ein Schuljahr hinweg, sondern nachhaltig auf ihrem Weg bis ins Berufsleben begleiten!

Da sein

Wir gehen in das Lebensumfeld der Mädchen und Jungen, dorthin, wo sie ihre Zeit verbringen. Wir besuchen die Einrichtungen regelmäßig und verbringen Zeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Unser Netzwerk einbringen

Der Kern unserer Arbeit bleibt die finanzielle Förderung von Projekten der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Darüber hinaus sind wir Ansprechpartner und Dienstleister für unsere Förderprojekte und versuchen, sie mit anderen Stiftungen oder Institutionen zu vernetzen.

Die Christoph Metzelder Stiftung widmet sich der Förderung in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Integration sowie der Bekämpfung von Kinderarmut.


Im Fokus steht hierbei die individuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Unabhängig von ihrer Herkunft und ihres sozialen Umfeldes sollen sie ihre Talente und Stärken frei entwickeln können, ihren Schulabschluss erlangen und erfolgreich ins (Berufs-)Leben starten.

Bildung

Bildung ist der wichtigste „Rohstoff“ in Deutschland. Der Zugang zu Bildungsangeboten sollte frei sein und jeden befähigen, sich zu einer selbstständigen Persönlichkeit zu entwickeln. Viele junge Menschen sind leider immer noch aufgrund ihrer Herkunft oder ihres sozialen Umfeldes im Bildungsprozess benachteiligt. Diese Kinder und Jugendliche möchten wir unterstützen und fördern Bildungsangebote wie Hausaufgabenbetreuung und Lernhilfen, damit sie wieder Spaß und Anschluss in der Schule finden.

Ausbildung

Arbeit ist wichtig, um auf eigenen Füßen zu stehen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Viele Jugendliche haben auf dem Ausbildungsmarkt keine Chance. Sie benötigen Hilfe, um die schulischen Voraussetzungen zu erfüllen, sich zu orientieren und in schwierigen Phasen der Ausbildung nicht aufzugeben. Durch das Nachholen von Schulabschlüssen, ausbildungsbegleitende Maßnahmen und Patenprojekte möchten wir sie dabei unterstützen.

Integration

Weltweit sind viele junge Menschen auf der Flucht vor Krieg, Zerstörung und Vertreibung. Einige von ihnen suchen Zuflucht in Deutschland und hoffen so auf eine sichere Zukunft. Gleichzeitig sind aber auch viele Mädchen und Jungen, die schon länger in Deutschland leben oder sogar hier geboren sind nicht (mehr) in unserer sozialen und gesellschaftlichen Mitte integriert. Deswegen gilt unser Angebot für ALLE Kinder und Jugendlichen.

Bekämpfung von Kinderarmut

In Deutschland bestimmt noch immer die soziale Herkunft maßgeblich den (Bildungs-)Weg von Kindern und Jugendlichen. Hinzu kommt die Tatsache, dass nicht nur jedes 5. Kind unterhalb der Armutsgrenze lebt, sondern fast 30 Prozent der Grundschüler in Deutschland ohne Frühstück und ohne Pausenbrot in die Schule kommen, was Konzentrationsmangel, schlechte Schulleistungen und Aggressivität zur Folge hat. Armut bedeutet aber nicht nur materiellen Mangel, sondern auch gesellschaftliche Ausgrenzung. Vielen Kindern und Jugendlichen bleibt somit die Teilhabe an Sport-, Kultur- und Freizeitaktivitäten verwehrt. Deswegen unterstützen wir Essenstafeln, Freizeit- und Ferienangebote.

Satzungsbedingt fördert die Christoph Metzelder Stiftung nicht auf Antrag!