Online-Shop

Christoph Metzelder Stiftung

News

« zurück zur Übersicht

17. April 2014

Reise durch die Nachkriegsgeschichte

Steps (Vol. 6): Am Mittwoch Morgen besuchte die Gruppe das „DDR-Museum“. In dem Anfassmuseum erfuhren die Jugendlichen nicht nur viel darüber, wie die Menschen in der damaligen DDR gelebt haben, sondern konnten auch viele Gegenstände aus der damaligen Zeit selbst ausprobieren. Besonders erstaunt waren sie, dass eine Wohnungen zwischen 10 und 70 Mark pro Monat gekostet hat, ein Fernseher hingegen 5000 Mark. Zum Mittagessen gab es dann auch typische Gericht aus der Zeit.

Im frühen Nachmittag ging es dann in der Gedenkstätte „Hohenschönhausen“ weiter. Rainer Dellmuth, der als Jugendlicher selbst im Gefängnis war, weil er seinen Vater im Westen besuchen wollte, führte die Gruppe durch das ehemalige Stasi Gefängnis.
Für die Mädchen und Jungen war es kaum vorstellbar, dass in diesem Gefängnis unschuldige Menschen saßen und durch verschiedene Methoden körperlich und seelisch misshandelte wurden.

Zur Freude der Gruppe, ging es zum Abschluss des Tages ins „Ritter Sport Museum“. Hier konnten die Kids nicht nur eine eigene Schokolade kirreren, sondern auch leckeres Schokoladen-Fondue essen.