Der Verein AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen e.V. hat es sich seit 2005 zur Aufgabe gemacht, Jugendliche in der Phase des Übergangs von der Schule in den Beruf in Zusammenarbeit mit Haupt- und Gesamtschulen zu begleiten. Es gilt, die jungen Menschen bei der Stellensuche und bei der Bewerbung zu unterstützen sowie während der Ausbildung zu begleiten. Auf diese Weise trägt der Verein dazu bei, dass benachteiligte Jugendliche ihren Platz innerhalb unserer Gesellschaft finden und eine positive Lebensperspektive entwickeln können.

Einer der ersten Teilnehmer war 2006 der 16-jährige Aron aus Marl. An seiner Schule, der Martin-Luther-King Gesamtschule, gab Dagmar Nitsch-Musikant (Ausbildungspatin) einige Kurzes zum Thema „Der erste Eindruck“ für Jugendliche in der Bewerbungsphase. In einem dieser Kurse sind Aron und Dagmar Nitsch-Musikant sich dann zum ersten Mal begegnet und kurze Zeit später startete die Patenschaft. Aron befand sich zu diesem Zeitpunkt in der „Findungsphase der Berufsorientierung“. Widerstände gegen die Patenschaft und die damit verbundenen Treffen und Telefonate hatte Aron, aber er zeigte sie nicht und ließ sich in Folge auf fast alle Vorschläge, Aufgaben und Erledigungen ein. Er erstellte seine Bewerbungsunterlagen und fand schnell eigenständig Praktikumsplätze. 

Gemeinsam mit Dagmar Nitsch-Musikant, die ihm zu jedem Zeitpunkt mit Tipps und Impulsen zur Seite stand, übte Aron Vorstellungsgespräch. Raus in den Flur, anklopfen, abwarten, eintreten, begrüßen. Die erste Begegnung in einer Bewerbung und das Gespräch haben sie so lange geübt, bis Aron es perfekt konnte. Immer in gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung der Optimierungen und Entwicklungsfortschritte. Einen Satz hat Aron bis heute präsent: „Bitte einen ordentlichen Handdruck und kein welkes Salatblatt“.

Und die gemeinsame Arbeit zahlte sich aus: Aron startete im Sommer 2007 eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Nach der Ausbildung war er bis zu Betriebsauflösung 2017 verantwortlich im Bereich mechanische Instandhaltung. Der Kontakt zu Dagmar Nitsch-Musikant wurde nach seiner Ausbildung seltener, ist jedoch nie abgerissen. 

So kontaktierte Aron seine ehemalige Patin auch Mitte 2017 bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Aron war wider da, diesmal als Paten-Erwachsener. Die Zusammenarbeit war jedoch die gleich und wieder mit Erfolg gekrönt: 2019 hat Aron seine Ausbildung zum Industriemeister bestanden.